Mein erster Eintrag. Wo soll ich bloß anfangen? Mir schwirren so viele Gedanken und Ideen im Kopf herum. So vieles, was mich bewegt und was ich unbedingt mit-teilen will. Seitdem ich bewusst denken kann, beginnt (und endet oft) jeder Tag in einem ("Herz-") Chaos.

Wenn ich das Sprichwort "Ordnung ist das halbe Leben" höre, kann ich zwar mittlerweile darüber schmunzeln, aber - wie schwer es für Menschen wie mich* sein kann, seine eigene Ordnung inmitten einer solchen Gesellschaft** zu finden und zu etablieren – das können sich wohl nur Gleichgesinnte vorstellen. Oder eventuell Menschen, die (zukünftig?) meine Artikel verfolgen, die – ohne Angst machen zu wollen – von Thema zu Thema springen, sich mit allem möglichen befassen und insgesamt widerspiegeln (werden), was und wie viel mich (in) 24/7 beschäftigt, mich täglich fast um den Verstand bringt.

Kurz gesagt – dies ist mein digitaler (Erst-) Versuch, mich, mein Leben, ein Stück weit neu, anders, vielleicht auch besser als zuvor, zu sortieren und zu strukturieren. Ein kleiner Rettungsanker. So zumindest die Idee dahinter. ;)

Ich lade jeden, der sich von meinen kreativ, philosophisch, politisch-gesellschaftlich motivierten Einträgen angesprochen fühlt, ein, mich in meinem täglichen HerzChaos zu begleiten. :)

Es grüßt euch herzlich

HerzChaos

(* Menschen wie mich = Menschen mit ADS und komorbiden psychischen Erkrankungen. Zu diesem Thema wird es definitiv eingehendere Artikel geben.)

(** Über die Gesellschaft werde ich zukünftig auch noch einige Artikel veröffentlichen.)